Autobiografien, Biografien, Memoiren, Porträts 


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Patrice Gueniffey: "Bonaparte"
An Biografien über Napoléon herrscht kein Mangel. Die neue umfangreiche Schilderung seines Lebens von Patrice Gueniffey unterscheidet sich fundamental von den bisherigen Darstellungen. Sie rückt Bonaparte in den Zusammenhang der Moderne. Für Gueniffey ist diese historische Gestalt beispielhaft für die Neuzeit: Napoléon repräsentiert jenen Typus, der seiner Meinung nach selbst die widrigsten Umstände bezwingen kann, vorausgesetzt, er hat die entsprechende Begabung, Energie und Tatkraft. Diese Vorstellung des modernen Menschen ist, wie diese Biografie für Bonaparte belegt, mit den historischen Gegebenheiten nicht vereinbar: Sie deckt hinter den Intention von Bonaparte die Selbstlogik unabhängiger Prozesse wie die Initiierung solcher angeblich historischen Abläufe die Spuren subjektiven Handelns auf. Bonaparte zeigte sich in relativ kurzer Zeit in vielen, voneinander abweichenden, Rollen: er war unter Anderem korsischer Patriot, (während der Französischen Revolution) Verfechter des Jakobinismus, Thermidorianer, ein "Feldherr", er war Diplomat, Schöpfer eines neuen Rechts, republikanischer Diktator, Begründer einer Erbmonarchie: Die vorliegende Biografie widmet sich in aller Ausführlichkeit und Genauigkeit diesen Positionen: von der des jungen Napoléon bis zur Selbstermächtigung als Konsul auf Lebenszeit im Jahre 1802. Damit macht Patrice Gueniffey, verständlich, unterhaltsam, anhand neuer Forschungsergebnisse und überraschender Einblicke und Synthesen, nachvollziehbar, warum Bonaparte zu Napoléon wurde. (Suhrkamp)
Buch bei amazon.de bestellen



Joachim Reiber: "Gottfried von Einem. Komponist der Stunde null"
Die Sehnsucht war groß, nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs die Uhren neu zu stellen: Stunde null. In der Musik verkörperte keiner den Neubeginn Österreichs so sehr wie der junge Gottfried von Einem. Seine Oper "Dantons Tod", 1947 bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt, machte den damals 29-Jährigen über Nacht weltberühmt. Das Werk traf den Nerv der Zeit, Einem war der Mann der Stunde.
Zum 100. Geburtstag Gottfried von Einems stellt Joachim Reiber die Frage, warum gerade dieser Komponist die kollektive Hoffnung auf einen Neuanfang bündeln konnte. Er verfolgt Einems Weg von den Lehrjahren in Nazideutschland bis zu den großen Erfolgen in der Nachkriegszeit. Das Vergangene war nicht erledigt. Reiber spürt dem Verdrängten in Einems weiterem Werk nach - auch in den Opern "Der Prozess" und "Der Besuch der alten Dame" - und beleuchtet mithilfe bisher unbekannter Dokumente die Tiefenschichten von Einems Persönlichkeit. So entsteht ein schillerndes Künstlerporträt der Nachkriegszeit, das neue Facetten in Einems faszinierender Biografie zeigt. (Kremayr & Scheriau)
Buch bei amazon.de bestellen



A

"Alexander der Große" von Alexander Demandt
Leben und Legende. (Rezension)


"Der Unheimliche Papst. Alexander VI. Borgia 1431-1503" von Volker Reinhardt
Eine seriöse Biografie des Renaissance-Papstes. (Rezension)

"Anna Amalia" von Annette Seemann
Eine Herzogin bereitet den Boden für die Weimarer Klassik. (Rezension)

"Franz von Assisi" von Jacques Le Goff
Der populärste Heilige des Mittelalters und des Franziskanerordens. (Rezension)


"Augustus. Aufrührer - Herrscher - Heiland. Eine Biografie" von Werner Dahlheim
Biografie und anschauliches Bild seiner Epoche. (Rezension)

"Kaiser Augustus" von Zvi Yavetz
Augustus - der zartfühlendste "der römischen Ärzte". (Rezension)


B "Andreas Baader" von Klaus Stern und Jörg Herrmann
Das Leben eines Staatsfeindes. (Rezension)

Samuel Bak: "In Worte gemalt"
Bildnis einer verlorenen Zeit. (Rezension)

Reinhard Baumgart: "Damals"
Ein Leben in Deutschland 1929-2003. (Rezension)

"Samuel Beckett" von Andreas P. Pittler
Kein so unscheinbares Leben. (Rezension)

"Beckett Erinnerung" von James und Elizabeth Knowlson (Hrsg.)
Subtrahieren bis zum Kern ... (Rezension)

"Beethoven" von Klaus Kropfinger
Auf dieses Buch haben wir lange gewartet ... (Rezension)

  "Walter Benjamin" von Lorenz Jäger
Das Leben eines Unvollendeten. (Rezension)
 
"Walter Benjamin" von Momme Brodersen
Der linke Außenseiter. (Rezension)

  "Gottfried Benn. Der Mann ohne Gedächtnis" von Holger Hof
Dichter ersten Ranges und problematische Person der Zeitgeschichte. (Rezension)
 
"Alban Berg" von Herwig Knaus, Wilhelm Sinkovicz
Ein vielschichtiges Sittenbild des Wiener Großbürgertums nach der Jahrhundertwende. (Rezension)

Ingmar Bergman, Maria von Rosen: "Der weiße Schmerz"
Drei Tagebücher. (Rezension)

"Thomas Bernhard" von Manfred Mittermayer
Gefeiert und umstritten ... (Rezension)

  "Bismarck" von Jonathan Steinberg
Magier der Macht. (Rezension)
 
  "Madame Blavatsky" von Ursula Keller, Natalja Sharandak
Bereits zu Lebzeiten war Helena Petrowna Blavatsky (1831-1891) weltweit berühmt. (Rezension)
 
"Heinrich Böll. Das Schwirren des herannahenden Pfeils" von Christian Linder
Der Literaturnobelpreisträger in der ersten umfassenden und kritischen Biografie. (Rezension)

Philipp von Boeselager mit Florence und Jérôme Fehrenbach: "Wir wollten Hitler töten"
Ein letzter Zeuge des 20. Juli erinnert sich. (Rezension)

"Ein deutsches Leben. Die Geschichte der Margret Boveri" von Heike B. Görtemaker
Einblicke in eine schwer verständliche Zeit. (Rezension)

"Johannes Brahms" von Dietrich Fischer-Dieskau
Leben und Lieder. (Rezension)

"Johannes Brahms" von Malte Korff
Leben und Werk. (Rezension)

"Brahms/Bruckner" von Christian Martin Schmidt, Wolfram Steinbeck
(Rezension)


"Klaus Maria Brandauer. Die Kunst der Verführung" von Christine Dössel
Ein glaubhaftes Bild des charismatischen Österreichers. (Rezension)

Arik Brauer: "Die Farben meines Lebens"
Subtrahieren bis zum Kern ... (Rezension)

"Wernher von Braun" von Michael J. Neufeld
Visionär des Weltraums - Ingenieur des Krieges. (Rezension)

"Die Frauen der Brentanos" von Armin Strohmeyr
Porträts aus drei Jahrhunderten. (Rezension)

  Momme Brodersen: "Klassenbild mit Walter Benjamin"
Eine Spurensuche. (Rezension)
 
"Anton Bruckner. Biographie eines Unzeitgemäßen" von Wolfgang Johannes Bekh
Insgesamt gelungen und empfehlenswert. (Rezension)

  "Georg Büchner" von Hermann Kurzke
Geschichte eines Genies. (Rezension)
 
"Wilhelm Busch" von Gert Ueding
Das 19. Jahrhundert en miniature. (Rezension)


C "Der letzte Alchemist - Die Geschichte des Grafen Cagliostro" von Iain McCalman
Abgesehen von Giacomo Casanova ranken sich um kaum eine Person mehr Gerüchte als um die des Grafen Alessandro Cagliostro. (Rezension)
 
  "Albert Camus" von Martin Meyer
Camus' Werk im Zusammenhang seiner Zeit. (Rezension)

  "Im Namen der Freiheit. Leben und Philosophie des Albert Camus" von Michel Onfray
Albert Camus als hochaktueller Denker und Freiheitskämpfer. (Rezension)
 
  "Camus. Das Ideal der Einfachheit" von Iris Radisch
"Aktueller denn je", lautet der Befund von Iris Radisch. (Rezension)
 

"Elias Canetti" von Sven Hanuschek
Die erste Biografie des Nobelpreisträgers Elias Canetti. (Rezension)


"Chamfort" von Claude Arnaud
Die Biografie eines Schriftstellers am Vorabend und Morgen der Revolution. (Rezension)

"Die Kunst, Chanel zu sein" von Paul Morand
Coco Chanel erzählt ihr Leben. (Rezension)

"Chaplin. Sein Leben, seine Kunst" von David Robinson
Der Mensch hinter dem Mythos Chaplin. (Rezension)

"Chopin oder Die Sehnsucht. Eine Biografie" von Eva Gesine Baur
Leben und Werden Chopins entstehen plastisch vor dem Auge des Lesers. (Rezension)

"Cioran, der Ketzer" von Patrice Bollon
Die Geburt des inneren Optimismus aus dem äußeren Pessimismus. (Rezension)

"Colette. Roman ihres Lebens" von Judith Thurman
Eine charismatische und sinnliche Frau soll sie gewesen sein. (Rezension)

"Die Hand über der ganzen Welt. Johann Friedrich Cotta" von Peter Kaeding
Der Verleger der deutschen Klassik. (Rezension)


D

Dalai Lama:  "Mein Leben in Bildern"
In diesem Buch erzählt Tenzin Gyatso selbst seine Geschichte. (Rezension)


"Dante" von Fritz R. Glunk
Dante Alighieri (1265-1321) gilt heute als größter Dichter Italiens. (Rezension)

"Lorenzo Da Ponte" von Werner Hanak
Leben und Werk von Lorenzo Da Ponte, der die Libretti für drei große Mozart-Opern schrieb. (Rezension)

  Mano Dayak: "Geboren mit Sand in den Augen"
Die Autobiografie des Führers der Tuareg-Rebellen. (Rezension)
 
Karl Dedecius: "Ein Europäer aus Lodz"
Erinnerungen. (Rezension)

  "De Sade oder Die Vermessung des Bösen" von Volker Reinhardt
War der Marquis de Sade ein Sadist? (Rezension)
 
  "Charles Dickens" von Hans-Dieter Gelfert
Der Unnachahmliche. Dickens' Leben und Werk. (Rezension)
 
Waris Dirie: "Brief an meine Mutter"
Das persönlichste Buch von Waris Dirie. (Rezension)

  "Otto Dix" von Olaf Peters
Der unerschrockene Blick. (Rezension)
 
"Alfred Döblin" von Oliver Bernhardt
Anerkanntermaßen verkannt. (Rezension)

"Milo Dor - Budapest - Belgrad - Wien" von Jacques Lajarrige (Hrsg.)
Wege eines österreichischen Schriftstellers. (Rezension)
 
  "William Drennan und der Kampf um die irische Unabhängigkeit" von Jörg Lahme
Eine politische Biografie. (Rezension)

"Alexandre Dumas - Ein Portrait" von Günter Berger
Das eigentlich Bedeutungslose bedeutsam gemacht. (Rezension)
 
  "Dürrenmatt oder Die Ahnung vom Ganzen" von Peter Rüedi
Vom Pfarrerssohn aus dem Emmental zum Autor von Weltruhm und mit Millionenauflagen. (Rezension)


E

"Isabelle Eberhardt" von Catherine Sauvat und Jean-Luc Manaudt
Weitgehend unerforscht war die Sahara, die Isabelle Eberhardt (geboren 1877 in Genf, gestorben 1904 in Aïn Safra) so oft durchstreifte ... (Rezension)


"Joseph von Eichendorff" von Veronika Beci 
Die Biografie zum Eichendorff-Jubiläum. (Rezension)

"Joseph von Eichendorff" von Otto A. Böhmer
Vom Spagat zwischen Nüchternheit und Poesie. (Rezension)

"Albert Einstein" von Thomas Bührke 
Albert Einstein (1879-1955) gilt als einer der bedeutendsten Physiker aller Zeiten. (Rezension)

Paul Chaim Eisenberg: "Erlebnisse eines Rabbiners"
Eine sehr persönliche Geschichte der jüdischen Gemeinde in Wien seit 1945. (Rezension)
 
  "Friedrich Engels" von Tristram Hunt
Der Mann, der den Marxismus erfand. (Rezension)
 
  "Poesie und Gewalt. Das Leben der Gudrun Ensslin" von Ingeborg Gleichauf
Gudrun Ensslin - was bewegte sie, was prägte sie und wie war sie wirklich? (Rezension)


F

"Federico Fellini" von Tullio Kezich
Tullio Kezich entdeckt und analysiert und beschreibt den Menschen Fellini, die Kunst Fellinis, den Mythos Fellini ... (Rezension)

 
  "Lion Feuchtwanger" von Andreas Heusler
Münchner - Emigrant - Weltbürger. (Rezension)
 
  "Johann Gottlieb Fichte. Ein deutscher Philosoph 1762-1814" von Manfred Kühn
Fichte war jedoch nicht nur Philosoph. (Rezension)
 
  "Die Schwester. Das Leben der Elisabeth Förster-Nietzsche" von Kerstin Decker
Die Schwester und das Genie: Elisabeth Förster-Nietzsche im Porträt. (Rezension)

"Ich heiße Anne, sagte sie, Anne Frank" von Jacqueline van Maarsen
Anders als der Großteil der Autobiografen schlägt Jacqueline van Maarsen einen Ton an, der bewusst auf Emotion verzichtet. (Rezension)

"Benjamin Franklin" von Jürgen Overhoff
Das wechselvolle Leben des großen amerikanischen Aufklärers und Universalgenies. (Rezension)

"Sie verwandelten die Welt. Lebensbilder berühmter Frauen" von Siegfried Fischer-Fabian
Es waren Ehefrauen, Mütter, Geliebte, Lebenskameradinnen, Trösterinnen, Anregerinnen ... (Rezension)

 

"Sigmund Freud" von Peter-André Alt
Der Arzt der Moderne (Rezension)

 

"Dunkler Seele Zauberbann. Sigmund Freud und die Psychoanalyse" von Katja Behling
Das Unbewusste bewusst gemacht. (Rezension)


"Friedrich Barbarossa" von Knut Görich
Eine große Biografie des Staufers mit dem roten Bart. (Rezension)
 
   "Der 99-Tage-Kaiser. Friedrich III. von Preußen: Prinz, Monarch, Mythos" von Frank Lorenz Müller
Ein aufschlussreicher und eindrücklicher Blick auf Preußen. (Rezension)
 
"Friedrich der Große" von Jean-Paul Bled
Er war ein widersprüchlicher Charakter, an dem sich die Welt gerieben hat ... (Rezension)

  Max Frisch: "Wie sie mir auf den Leib rücken"
Interviews und Gespräche. Herausgegeben von Thomas Strässle. (Rezension)
 
"Max Frisch" von Julian Schütt
Biografie eines Aufstiegs. (Rezension)

  Max Frisch: "Aus dem Berliner Journal"
Tagebuchaufzeichnungen der Jahre 1
973-74 mit Themenschwerpunkt Ost-Berlin. (Rezension)
 
"Ein Weggefährte der Geschwister Scholl. Die Briefe des Josef Furtmeier 1938-1947"
Josef Furtmeier (1887-1970) gilt als einer der Mentoren insbesondere von Hans Scholl. (Rezension)


G "Mahatma Gandhi" von Albrecht Hagemann
Er gehört zu den charismatischsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. (Rezension)

"Garibaldi" von Friederike Hausmann
Die Geschichte eines Abenteurers, der Italien zur Einheit verhalf. (Rezension)

"Gabriel García Márquez" von Harald Irnberger
Ein vielschichtiges und atmosphärisch dichtes Porträt. (Rezension)

"Stefan George. Die Entdeckung des Charisma" von Thomas Karlauf
Dichter, Prophet und Mittelpunkt eines Kreises ihm grenzenlos ergebener Jünger. (Rezension)


"Goethe als Intendant" von Dietrich Fischer-Dieskau
Ein bedeutender, jedoch wenig beachteter Aspekt von Goethes Schaffen. (Rezension)

"Goethes Enkel. Walther, Wolfgang und Alma" von Dagmar von Gersdorff
Vom Leben in der Nachfolge des größten deutschen Dichters. (Rezension)

"Der Poet, der sich vollendet. Goethes Lehr- und Wanderjahre" von Theo Buck
Die schwierige Position des Künstlers. (Rezension)

"Gorbatschow" von György Dalos
Mensch und Macht. Eine Biografie. (Rezension)

"Francisco Goya" von Evan S. Connell
Das Porträt eines Künstlers, der zum Wegbereiter der Moderne wurde. (Rezension)

"Günter Grass" von Claudia Mayer-Iswandy
Ein engagierter Bürger und Zeitgenosse. (Rezension)

Hélène Grimaud: "Wolfssonate"
Die Autobiografie der Meisterpianistin, die mit den berühmtesten Orchestern der Welt spielt. (Rezension)

"Die Brüder Grimm" von Steffen Martus
Ein packendes Geschichtspanorama und das faszinierende Porträt einer Epoche. (Rezension)

"Arno Gruen" von Monika Schiffer
Jenseits des Wahnsinns der Normalität. (Rezension)


H

"Sebastian Haffner" von Jürgen Peter Schmied
Ein Längsschnitt deutscher Geschichte des 20. Jahrhunderts. (Rezension)


"Otto Hahn" von Klaus Hoffmann
Forschung und Verantwortung. (Rezension)

"Samuel Hahnemann" von Robert Jütte
Begründer der Homöopathie. (Rezension)

"Peter Handke" von Hans Höller
Zum 65. Geburtstag Peter Handkes. (Rezension)

  Thomas Harlan: "Veit"
Der Sohn des Regisseurs des Propagandafilms "Jud Süß" erinnert sich. (Rezension)
 
  "Gerhart Hauptmann" von Peter Sprengel
Bürgerlichkeit und großer Traum. (Rezension)
 
"Joseph Haydn" von Hans-Josef Irmen
Leben und Werk. (Rezension)

"Johann Peter Hebel oder Das Glück der Vergänglichkeit" von Bernhard Viel
Der Kalendermann im Schatten der deutschen Klassik. (Rezension)

"Hegels Schwester" von Alexandra Birkert
Auf den Spuren einer ungewöhnlichen Frau. (Rezension)

"Wilhelm Heinse - Der andere Klassizismus" von Markus Bernauer, Norbert Miller (Hrsg.)
Aktuelle Beiträge zu Leben und Werk des vielseitigen Dichters und Gelehrten Wilhelm Heinse. (Rezension)

"Henri IV. Machtmensch und Libertin" von Uwe Schultz
Der Bourbonenkönig (1553-1610) ist als Urheber des Edikts von Nantes in die Geschichte eingegangen - und als Frauenheld. (Rezension)

"Fanny Hensel geb. Mendelssohn. Musikerin der Romantik" von Peter Schleuning
Eine begabte Künstlerin im Schatten männlicher Zeitgenossen. (Rezension)
 
  "Hermann Hesse" von Gunnar Decker
Der Wanderer und sein Schatten. (Rezension)
 
  "Die talentierte Miss Highsmith" von Joan Schenkar
Das Ausnahmetalent unter den Kriminalschriftstellerinnen. (Rezension)

"Ich bin nicht Ranek. Die Odyssee des Edgar Hilsenrath" von Helmut Braun
Eine im höchsten Maße ungewöhnliche Schriftstellerkarriere. (Rezension)

"Adolf Hitler" von Ian Kershaw
Ein unübertreffliches Meisterwerk historischer Literatur. (Rezension)

"Hoffmann von Fallersleben" von Bernt Ture von zur Mühlen
Das abenteuerliche Leben des Dichters und Wegbereiters der Revolution von 1848. (Rezension)

"Wahlverwandt und ebenbürtig. Caroline und Wilhelm von Humboldt" von Hazel Rosenstrauch
Das Wunder einer vernünftigen Liebe. (Rezension)

"Die Brüder Humboldt. Eine Biografie" von Manfred Geier
Die Brüder Wilhelm von Humboldt (1767-1835) und Alexander von Humboldt (1769-1859) haben Geschichte geschrieben. (Rezension)


"Der unbekannte Hundertwasser" von Joram Harel (Hrsg.)
Ein wahrer kreativer Alphabet. (Rezension)


I "Ignatius von Loyola" von Ignacio Tellechea
Beleuchtet Beweggründe, die das Handeln des heiligen Mannes anleiteten. (Rezension)


J "Leos Janácek. Zeit - Leben - Werk - Wirkung" von Meinhard Saremba
Einer der größten Komponisten des angehenden 20. Jahrhunderts war der Tscheche Leos Janácek. (Rezension)

"Elfriede Jelinek. Ein Porträt" von Verena Mayer und Roland Koberg
In diesem Buch-Porträt werden Leben, Werk und Wirkung von Elfriede Jelinek erstmals umfassend und zusammenhängend dargestellt. (Rezension)


"Johannes XXIII." von Freddy Derwahl
Ein Leben für den Frieden. (Rezension)


"Lucia Joyce. Die Biografie der Tochter" von Carol Loeb Shloss
Lucia Joyce war äußerst begabt ... (Rezension)

Ernst Jünger / Stefan Andres: "Briefwechsel 1937-1972"
Sechzig Briefe und Karten wurden zwischen beiden Partnern ausgetauscht ... (Rezension)

Udo Jürgens: " Der Mann mit dem Fagott"
Schlagersänger differenzieren nicht. (Rezension)


K "Franz Kafka" von Saul Friedländer
Franz Kafka als Dichter der Scham und der Schuld. (Rezension)
 
  "Kafkas Welt. Eine Lebenschronik in Bildern" von Hartmut Binder
Eine monumentale Bildbiografie zu Kafkas Leben und Werk. (Rezension)

"Franz Kafka. Gesellschaftskrieger" von Bernd Neumann
Eine Biografie. Hauptstücke über Kafka.
(Rezension)

"Frida Kahlo" von Karen Genschow
Leben Werk Wirkung. (Rezension)

"Mascha Kaléko" von Jutta Rosenkranz
Leben und Werk der erfolgreichsten deutschsprachigen Lyrikerin des 20. Jahrhunderts. (Rezension)
 
  "Der Fall Paul Kammerer" von Klaus Taschwer
Das abenteuerliche Leben des umstrittensten Biologen seiner Zeit. (Rezension)

"Kaiser Karl I." von Eva Demmerle
"Selig, die Frieden stiften ..." (Rezension)

"Karl der Große" von Alessandro Barbero
Vater Europas. (Rezension)

  John F. Kennedy: "Unter Deutschen"
Reisetagebücher und Briefe 1937-1945. (Rezension)
 

Imre Kertész:: "Letzte Einkehr"
Tagebücher 2001-2009. (Rezension)


"Klaus Kinski. Ich bin so wie ich bin"
Der künstlerische Werdegang des Klaus Kinski. (Rezension)

Ephraim Kishon: "Nichts zu lachen"
Die Memoiren. Forterinnert von seinem Verleger. (Rezension)

"Kleist" von Jens Bisky
Warum Kleist zum ewigen Zeitgenossen wurde und niemand die Aktualität seines Werks bestreitet. (Rezension)

"Kleist" von Gerhard Schulz
Ohne Mutmaßungen und Legenden. (Rezension)

"Kleist. Ein moderner Aufklärer?" von Marie Haller-Nevermann und Dieter Rehwinkel (Hrsg.)
Es wurde nach der Gegenwärtigkeit Kleists gefragt - die Antworten der hier versammelten Beiträge spiegeln das wider. (Rezension)

"Kleopatra. Königin in drei Kulturen" von Wolfgang Schuller
Erkenntnisse und Funde der Fachwissenschaft. (Rezension)


"Diesen Kuss der ganzen Welt. Leben und Kunst des Gustav Klimt" von Barbara Sternthal
Gustav Klimt ist der weltweit wohl berühmteste unter allen Künstlern Österreichs um 1900. Doch was weiß man über ihn als Mensch? (Rezension)

"So oder So - Hildegard Knef" von Gilla Cremer
Wie viele Menschen waren glücklich, dass Du gelebt? (Rezension)

"Knigge" von Ingo Hermann
Kaum einer kennt den Menschen Knigge, den großen Aufklärer und Publizisten ... (Rezension)

  Walter Kohl: "Leben oder gelebt werden"
Schritte auf dem Weg zur Versöhnung. (Rezension)
 
"Christoph Kolumbus" von Corina Bucher
Korsar und Kreuzfahrer. (Rezension)

  "Kopernikus" von John Freely
Revolutionär des Himmels. (Rezension)
 
"Karl Kraus" von Friedrich Rothe
Das lebendige Porträt eines Widerspruchsgeistes. (Rezension)


L

"Sophie von La Roche" von Armin Strohmeyr
Die aufgeschlossene, wissensdurstige, im besten Sinn schöngeistige Beobachterin ihrer Zeit. (Rezension)


"Mein Herz - Niemandem. Das Leben der Else Lasker-Schüler" von Kerstin Decker
Ein gebührendes Denkmal. (Rezension)

  John le Carré: "Der Taubentunnel"
Geschichten aus meinem Leben (Rezension)
 
"Siegfried Lenz" von Erich Maletzke
Eine biografische Annäherung. (Rezension)

"Lessing-Handbuch" von Monika Fick
Leben - Werk - Wirkung. (Rezension)

"Der Prinz Europas. Charles-Joseph de Ligne 1735- 1814" von Philip Mansel
Ein europäisches Leichtgewicht. (Rezension)

  "Liszt. Biografie eines Superstars" von Oliver Hilmes
Franz Liszt (1811-1886) war eine absolute Ausnahmeerscheinung. (Rezension)
 
"Franz Liszt" von Jan Jiracek von Arnim
Visionär und Virtuose. (Rezension)

"Lina Loos oder Wenn die Muse sich selbst küsst" von Lisa Fischer
Wie man wird was man ist: Lina Loos. (Rezension)

"Livia. Macht und Intrigen am Hof des Augustus" von Christiane Kunst
Der turbulente Epochenwechsel aus der Perspektive dieser ungewöhnlichen Frau. (Rezension)

"Konrad Lorenz" von Klaus Taschwer und Benedikt Föger
Er war nicht nur einer der bedeutendsten Biologen des 20. Jahrhunderts, sondern eine öffentliche Figur. (Rezension)

 
  "Ludwig II." von Oliver Hilmes
Der unzeitgemäße König. (Rezension)

"Ein König wird beseitigt. Ludwig II. von Bayern" von Heinz Häfner
Ludwig II. - Opfer eines hinterhältigen Staatsstreiches? (Rezension)

"Luise von Preußen. Königin der Herzen" von Daniel Schönpflug
Das Leben der jungen Königin, die schon mit 34 Jahren starb, in einer anschaulichen Biografie.


M

Wangari Maathai: "Afrika, mein Leben"
Erinnerungen einer Unbeugsamen. (Rezension)


"Machiavelli" von Ross King
Philosoph der Macht. (Rezension)

"Gustav Mahler" von Jens Malte Fischer
Der fremde Vertraute. (Rezension)
 
  "Alma Mahler-Werfel" von Susanne Rode-Breymann
Muse, Gattin, Witwe. (Rezension)

  "Mankell über Mankell" von Kirsten Jacobsen
An die verschiedensten Orte der Welt ist Kirsten Jacobsen Henning Mankell gefolgt. (Rezension)
 
Frido Mann: "Achterbahn. Ein Lebensweg"
Ein literarisches Dokument voller unbekannter biografischer und zeitgeschichtlicher Details. (Rezension)

"Heinrich Mann" von Manfred Flügge
Die faire Positionierung Heinrich Manns ohne Rücksicht auf seinen großartigen Bruder. (Rezension)

"Die Kinder der Manns" von Uwe Naumann (Hrsg.)
Ein Familienalbum (Rezension)

"'Ich bin doch nicht nur schlecht.' Nelly Mann" von Kirsten Jüngling
Die längst überfällige Biografie. (Rezension)
 
  "Maria Theresia" von Élisabeth Badinter
Die Macht der Frau. (Rezension)
 
  "Karl Marx" von Jonathan Sperber
Sein Leben und sein Jahrhundert. (Rezension)

  "Prinz Max von Baden" von Lothar Machtan
Der letzte Kanzler des Kaisers. (Rezension)
 
"Ritter, Tod und Teufel. Kaiser Maximilian I. und seine Zeit" von Hermann Schreiber
Das ereignisreiche Leben Maximilians vor dem Hintergrund der Zeitenwende vom Mittelalter zur Neuzeit. (Rezension)

"Marshall McLuhan" von Douglas Coupland
Das Leben eines exzentrischen Denkers. (Rezension)

"Die Medici" von Lorenzo de'Medici
Die faszinierende Geschichte einer Familie. (Rezension)

"Ulrike Meinhof" von Jutta Ditfurth
Diese Biografie gibt Antwort auf die Frage, wer Ulrike Meinhof wirklich war. (Rezension)

"Herman Melville" von Andrew Delbanco
Nie ist so genau gezeigt worden, aus welchen Umständen das Werk Melvilles entstanden ist. (Rezension)
 
 

"Metternich" von Wolfram Siemann
Stratege und Visionär. (Rezension)


"Michelangelo" von Antonio Forcellino
Mit großem erzählerischen Geschick schildert Forcellino das außergewöhnliche Leben Michelangelos. (Rezension)

"Der Göttliche. Das Leben des Michelangelo" von Volker Reinhardt
Eine ungewöhnlich farbige und anschauliche Biografie, die ihrem göttlichen Thema angemessen ist. (Rezension)

"Paula Modersohn-Becker" von Renate Berger
Paris - Leben wie im Rausch. (Rezension)

"Paula Modersohn-Becker" von Kerstin Decker
Eine der bedeutendsten Vertreterinnen des frühen Expressionismus in Deutschland. (Rezension)

"Helmuth James von Moltke" von Jochen Köhler
Geschichte einer Kindheit und Jugend. (Rezension)

"Hans Moser 1880-1964" von Ulrike Dembski, Christiane Mühlegger-Henhapel
Die vorliegende Monografie spürt den vielfältigen Facetten Hans Mosers nach. (Rezension)

"Wolfgang Amadeus Mozart" von Brigitte Hamann
Das wohl größte musikalische Genie aller Zeiten. (Hörbuchrezension)

"Die Familie Mozart" von Veronika Beci
Das plastische Bild einer Bürger- und Künstlerfamilie des 18. Jahrhunderts. (Rezension)


Slawomir Mrozek: "Balthasar"
Autobiografie. (Rezension)

"Musil" von Herbert Kraft
Das Porträt eines Lebens, das von der Passion des Schreibens erfüllt war. (Rezension)


N Rafael Nadal und John Carlin: "Rafa"
Mein Weg an die Spitze. (Rezension)

  "Napoleon" von Johannes Willms
Napoleon - schon der Name ist bis heute Inbegriff von Ruhm und historischer Größe. (Rezension)
 
"Napoleon III. Frankreichs letzter Kaiser" von Johannes Willms
Frankreichs letzter Kaiser. (Rezension)

Heinz Neckel: "Sterne über Ost und West"
Schul- und Studienzeit eines Astronomen. 1937-1956. (Rezension)

"Pablo Neruda: Ich bekenne, ich habe gelebt"
Mit seinen Memoiren hat er ein grandioses Dokument seines Lebens und seiner Welt hinterlassen. (Rezension)

  Antonio Skármeta: "Mein Freund Neruda"
Der Dichter wird greifbar dargestellt. (Rezension)
 
"Anna Netrebko" von Marianne Reißinger
Anna Netrebko - die neue Maria Callas? (Rezension)

"Friedrich Nietzsche" von Frank Lisson
Ein Leben zwischen Genie und Wahnsinn. (Rezension)


O Joanna Olczak-Ronikier: "Im Garten der Erinnerung"
Eine europäische Jahrhundertfamilie. (Rezension)
 
  "Otto der Große" von Matthias Becher
Kaiser und Reich. (Rezension)


P "Blaise Pascal" von Jacques Attali
Biografie eines Genies. (Rezension)

  Carlo Pedersoli: "Bud Spencer. Mein Leben, meine Filme"
Carlo Pedersoli alias Bud Spencer, wie er sich selbst sieht. (Rezension)
 
"Perikles" von Gustav Adolf Lehmann
Staatsmann und Stratege im antiken Athen. (Rezension)

"Leo Perutz" von Hans-Harald Müller
"Schreiben Sie nichts über mich und alles über meine Romane." (Rezension)

"Der Physiker. Max Planck und das Zerfallen der Welt" von Ernst-Peter Fischer
De Geschichte eines genialen Wissenschaftlers. (Rezension)

Enea Silvio Piccolomini: "Ich war Pius II."
Memoiren eines Renaissancepapstes. (Rezension)

"Die Plancks" von Astrid von Pufendorf
Eine Familie zwischen Patriotismus und Widerstand. (Rezension)

"Edgar Allan Poe. Am Rande des Malstroms" von Hans-Dieter Gelfert
Die komplizierten Wechselbeziehungen zwischen Leben und Werk stehen im Zentrum. (Rezension)

"Karl Popper - Ein Portrait" von Martin Morgenstern & Robert Zimmer
Ein großartiges Portrait eines überragenden Denkers und seines Denkens. (Rezension)

  "Prinz Eugen" von Konrad Kramar und Georg Mayrhofer
Heros und Neurose. (Rezension)
 
"Madame Proust" von Evelyne Bloch-Dano
Sie war die wichtigste Frau im Leben von Marcel Proust ... (Rezension)

"Marcel Proust" von Fritz R. Glunk
Proust und seinem Schaffen. (Rezension)

"Puccini" von Dieter Schickling
Das Grundlagenwerk zu Puccinis Leben und Werk. (Rezension)

"Aleksandr Puškin" von Reinhard Lauer
Die Lebensstationen des größten russischen Dichters. (Rezension)


Buch24.de - Bücher versandkostenfrei


R "Wilhelm Raabe" von Werner Fuld
Mit Wilhelm Raabe beginnt die deutsche Literatur der Moderne. (Rezension)

"Walther Rathenau" von Lothar Gall
Portrait einer Epoche. (Rezension)

"Kardinal Ratzinger" von John Allen
Eine möglichst vorurteilsfreie Annäherung. (Rezension)

"Marcel Reich-Ranicki" von Uwe Wittstock
Marcel Reich-Ranicki ist eine exemplarische Figur des zwanzigsten Jahrhunderts. (Rezension)


Lenka Reinerová: "Das Geheimnis der nächsten Minuten"
Lenka Reinerová erinnert sich an Situationen, die von freudiger oder böser Erwartung bestimmt waren. (Rezension)

"Rembrandt" von Walter Nigg
Maler des Ewigen. (Rezension)

"Franziska zu Reventlow" von Gunna Wendt
Die anmutige Rebellin. (Rezension)

"Richelieu. Der Kardinal des Königs" von Uwe Schultz
Die vielen Gesichter des dämonischen Kardinals. (Rezension)

"Die Scheinwerferin. Leni Riefenstahl und das 'Dritte Reich'" von Lutz Kinkel
Unbarmherzig blickt Lutz Kinkel hinter die über Jahrzehnte sorgfältig gepflegte Fassade. (Rezension)

Rainer Maria Rilke: "Briefe an Hertha Koenig 1914-1921"
Konglomerat von persönlichen Aspekten, welche dem Leser den Autor Rainer Maria Rilke näher bringen. (Rezension)

"Robespierre" von Max Gallo
Neben Danton wohl der bekannteste Kopf der Französischen Revolution. (Rezension)

"Alfred Rosenberg. Hitlers Chefideologe" von Ernst Piper
Der Vordenker der NSDAP - die erste umfassende Erforschung einer verhängnisvollen Karriere. (Rezension)

"Joanne K. Rowling - Die Zauberin hinter Harry Potter" von Marc Shapiro
Exzerpte aus dem Leben einer Ausnahmeautorin. (Rezension)
 
  Salman Rushdie: "Joseph Anton"
Die Autobiografie. (Rezension)


S "George Sand - Eine Biographie" von Armin Strohmeyr
Ein engagiertes Frauenleben im 19. Jahrhundert. (Rezension)

José Saramago: "Kleine Erinnerungen"
Dies ist José Saramagos "kleine" Autobiografie. (Rezension)

"Sartre" von Bernard-Henri Lévy
Wie kein anderer Philosoph verkörpert er das zwanzigste Jahrhundert. (Rezension)

  "Hans Joachim Schädlich" von Theo Buck
Leben zwischen Wirklichkeit und Fiktion. (Rezension)
 
"Meine Schwester Maria" von Maximilian Schell, Thomas Montasser
Ein Buch wie eine Collage. (Rezension)

"Friedrich Schiller" von Jörg Aufenanger
Ein neuer Blick auf die Höhen und Tiefen eines bewegten Dichterlebens. (Rezension)

Christoph Schlingensief: "So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!"
Tagebuch einer Krebserkrankung. (Rezension)

"Carl Schmitt. Aufstieg und Fall" von Reinhard Mehring
Die grundlegende Biografie Carl Schmitts. (Rezension)

Oscar A.H. Schmitz: "Ein Dandy auf Reisen"
Tagebücher 1907-1912 (Rezension)

Dorothee Schmitz-Köster: "Kind L 364"
Eine Lebensborn-Familiengeschichte. (Rezension)

"Romy" von Johannes Thiele
Ihre Filme. Ihr Leben. Ihre Seele. (Rezension)

  "Die Schnitzlers" von Jutta Jacobi
Eine Familiengeschichte. (Rezension)
 
"Arthur Schopenhauer" von Sabine Appel
Leben und Philosophie. (Rezension)

Erwin Schrödinger: "Mein Leben, meine Weltansicht"
Die Autobiografie und das philosophische Testament. (Rezension)

"Schubart" von Bernd Jürgen Warneken
Der unbürgerliche Bürger. Ein begnadeter Künstler und Vorläufer des politischen Wandels. (Rezension)

"Franz Schubert. Fremd bin ich eingezogen" von Veronika Beci
Ein facettenreiches Bild von Leben und Werk des genialen Tonkünstlers. (Rezension)

"Robert Schumann. 'Ich hab' im Traum geweinet'" von Martin Demmler
Ein Schatzkästchen für Liebhaber der romantischen Musik. (Rezension)

"Robert und Clara Schumann" von Veronika Beci
Die große Doppelbiografie. (Rezension)

"Albert Schweitzer 1875-1965" von Nils Ole Oermann
Ein frischer Blick auf eine der großen Ikonen des 20. Jahrhunderts. (Rezension)

"Von Treue und Verrat. Jorge Semprún und sein Jahrhundert" von Franziska Augstein
Dieses Porträt Semprúns zeigt, wie im Leben dieses Mannes historische Zeit sich verdichtet. (Rezension)

  "William Shakespeare in seiner Zeit" von Hans-Dieter Gelfert
Leben, Werk und Zeit Shakespeares. (Rezension)
 
"Alles über Shakespeare" von Charlotte Lyne
Dieses Buch zeigt den Dichter in seiner ganzen Fülle und Aktualität. (Rezension)

"Mary Shelley - Leben und Werk" von Alexander Pechmann
Die Frau, die Frankenstein erfand. (Rezension)

  "Carl von Siemens 1829-1906" von Martin Lutz
Ein Leben zwischen Familie und Weltfirma. (Rezension)
 
  Bud Spencer mit Lorenzo de Luca: "In achtzig Jahren um die Welt"
Der zweite Teil meiner Autobiografie. (Rezension)
 
"Rasierklingen im Kopf. Ernst Spitz - Literat, Journalist, Aufklärer" von Andreas Hutter
Schilderungen einer aufgeregten und auf die Katastrophe zusteuernden Zeit. (Rezension)

"Madame de Staël " von Sabine Appel
Biografie einer großen Europäerin. (Rezension)

"Stalin" von Klaus Kellmann
Ein umfassendes biografisches Porträt Stalins. (Rezension)

"Starez Siluan - Mönch vom Berg Athos" von Archimandrit Sophronius (Hrsg.)
Sein Leben und seine Lehre. (Rezension)

"Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg" von Konstanze von Schulthess
Ein Porträt einer der faszinierendsten Frauenfiguren im deutschen Widerstand. (Rezension)

Carola Stern: "Uns wirft nichts mehr um"
Eine dank der Interviewform leicht verdauliche interessante biografische Ergänzung der eigentlichen Biografie "Doppelleben". (Rezension)

"Adalbert Stifter. Sehnsucht nach Harmonie. Eine Biografie" von Peter Becher
(Rezension)


Wolf-Dieter Storl: "Ich bin ein Teil des Waldes"
Der "Schamane aus dem Allgäu" erzählt sein Leben. (Rezension)

"Die Strassmanns" von Wolfgang Paul Strassmann
Schicksale einer deutsch-jüdischen Familie über zwei Jahrhunderte. (Rezension)

"Gustav Stresemann 1878-1929" von Jonathan Wright
Weimars größter Staatsmann. (Rezension)
 
  "Erwin Strittmatter" von Annette Leo
Erwin Strittmatter, 1912 im Kaiserreich geboren, starb 1994 im vereinigten Deutschland. (Rezension)

  "Der große Türke - Süleyman der Prächtige" von Henk Boom
Sein Leben, sein Reich und sein Einfluss auf Europa. (Rezension)
 
Erika Summ: "Schäfers Tochter"
Die Geschichte der Frontschwester Erika Summ. 1921-1945. (Rezension)


T George Tabori: "Mutters Courage"
George Tabori erzählt von seiner Mutter und ihrer Begegnung mit einem deutschen Offizier. (Rezension)

  "Talleyrand" von Johannes Willms
Virtuose der Macht. 1754-1838. (Rezension)
 
"J.R.R. Tolkien. Der Mann, der 'Herr der Ringe' schuf" von Michael Coren
Der Mann, der "Herr der Ringe" schuf ... (Rezension)

"Tolstoi" von Wladimir Kaminer
Berichte aus den Tiefen der russischen Literatur. (Rezension)
 
  "Georg Trakl" von Rüdiger Görner
Dichter im Jahrzehnt der Extreme. (Rezension)


U "Stein bedeutet Liebe. Regina Ullmann und Otto Gross" von Eveline Hasler
Die Geschichte einer ungewöhnlichen Frau und einer tragischen Liebe. (Rezension)


V

Giorgio Vasari: "Mein Leben" und "Das Leben des Tizian"
Der Maler, Architekt und Schriftsteller beschreibt sein eigenes Leben sowie jenes des Farbkünstlers Tizian. (Rezensionen)


"Vermeer" von Anthony Bailey
Bis auf ein paar wenige Daten ist trotz seiner heutigen Popularität kaum etwas bekannt über den geheimnisvollen Maler aus Delft. (Rezension)


W

"Herrin des Hügels. Das Leben der Cosima Wagner" von Oliver Hilmes
Das Leben einer schillernden Frau. (Rezension)


"Cosimas Kinder" von Oliver Hilmes
Triumph und Tragödie der Wagner-Dynastie. (Rezension)

"Der letzte der Titanen. Richard Wagners Leben und Werk" von Joachim Köhler
Keine Abrechnung. (Rezension)

"Richard Wagner" von Walter Hansen
Von Höhenflügen und Rückschlägen, von Abenteuern und schicksalhaften Fügungen. (Rezension)
 
  Richard Wagner: "Herr Parkinson"
Ein Buch über Krankheit und doch wieder nicht. (Rezension)

"Martin Walser" von Jörg Magenau
Das Porträt eines widersprüchlichen Intellektuellen. (Rezension)

Martin Walser: "Leben und Schreiben"
Tagebücher 1963-1972. (Rezension)

"Jakob Wassermann" von Thomas Kraft
Eine lesenswerte Biografie über den beinahe vergessenen Schriftsteller. (Rezension)

"Max Weber. Die Leidenschaft des Denkens" von Joachim Radkau
Joachim Radkau verbindet Leben, Werk und Zeit Max Webers zu einem spannenden Panorama. (Rezension)

"Und dennoch Hoffnung. Peter Weiss" von Jens-Fietje Dwars
Ein Unzugehöriger. (Rezension)

"Oskar Werner. Welch einen sonderbaren Traum träumt' ich"
Ein gediegenes Buch über einen Ausnahmemenschen. (Rezension)

"Christoph Martin Wieland" von Michael Zaremba
Ein führender Vertreter der europäischen Aufklärung. (Rezension)

"Wilhelm II." von Christopher Clark
Die Herrschaft des letzten deutschen Kaisers. (Rezension)

"Wilhelmine von Lichtenau (1753-1820)" von Alfred Hagemann
Von der Mätresse zur Mäzenin. (Rezension)

"Virginia Woolf" von Renate Wiggershaus
Virginia Woolf schrieb Romane und Erzählungen und war eine großartige Essayistin, Brief- und Tagebuchschreiberin. (Rezension)


Z

Zhu Xiao-Mei: "Von Mao zu Bach"
Wie ich die Kulturrevolution überlebte. (Rezension)

 
 

"Das unmögliche Exil. Stefan Zweig am Ende der Welt" von George Prochnik
(Rezension)


zum Seitenanfang