Im gesamten Angebot von www.sandammeer.at suchen:

Die neuesten Beiträge:

Hans Henny Jahnn: "Die Nacht aus Blei" (Rezension)
Jugendliche Selbstbespiegelungen: Der Traum eines Außgestoßenen

Yu Hua: "Die sieben letzten Tage" (Rezension)
Chinesische Katharsis

Lorenz Jäger: "Walter Benjamin" (Rezension)
Das Leben eines Unvollendeten. Walter Benjamin - mehr als ein Medientheoretiker

Katrin Einhorn: "Sand in Sicht" (Buchvorstellung)
Eine Formel für die Liebe

Abo Iaschaghaschwili: "Royal Mary" (Rezension)
Ein Mord in Tiflis. Im hurtigen Galopp von den Anfängen der Kriminalliteratur bis zu einem verschwundenen Rennpferd

Harry Mulisch: "Archibald Strohalm" (Rezension)
Harry Mulischs furioses Debüt: ein Künstlerroman voller "kosmischer Unanständigkeit"

Ben Aaronovitch: "Der Galgen von Tyburn" (Buchvorstellung)
In seinem sechsten Fall muss der fabelhafte Peter Grant so manches

Donna Leon: "Stille Wasser" (Rezension)
Commissario Brunettis sechsundzwanzigster Fall

Maria Dermoût: "Die zehntausend Dinge" (Rezension)
Lebensweisheit in Niederländisch-Indien

Luigi Capuana: "Giacinta" (Rezension)
Späte Entdeckung eines Klassikers

Luise Berg-Ehlers: "Berühmte Kinderbuchautorinnen und ihre Heldinnen und Helden" (Rezension)
Autorinnen ab 1862, liebevoll und fantastisch gestaltet

Mira Magén: "Zu blaue Augen" (Rezension)
Von der Sehnsucht nach Leben und der Notwendigkeit der Veränderung

Jussi Valtonen: "Zwei Kontinente" (Rezension)
Von der Vergangenheit eingeholt

Literatur im Wiener Konzerthaus in der Saison 2017/2018 (Information)
Veranstaltungshinweise

Christoph Hein: "Trutz" (Rezension)
Heins nächster Streich

Naja Marie Aidt: "Schere, Stein, Papier" (Buchvorstellung)
Über die Bruchstellen des Lebens, das Gewicht der Vergangenheit und die Verletzlichkeit der menschlichen Existenz

Ulrich Schacht: "Notre Dame" (Rezension)
Liebe nach der Wende

Max Frisch: "Wie Sie mir auf den Leib rücken!" (Rezension)
Interviews und Gespräche. Herausgegeben von Thomas Strässle

Meir Shalev: "Mein Wildgarten" (Rezension)
Glücksmomente und "viele Stunden auf den Knien"

Margaret Atwood: "Das Herz kommt zuletzt" (Rezension)
Was bist Du bereit, für ein schönes, sorgenfreies Leben zu bezahlen?

Jens Eisel: "Bevor es hell wird" (Rezension)
Die Geschichte eines Brüderpaars

Szilárd Borbély: "Kafkas Sohn" (Rezension)
Ein Kafka kommt selten allein

Julia Wolf: "Walter Nowak bleibt liegen" (Rezension)
Walter Nowak und die Frauen

Élisabeth Badinter: "Maria Theresia" (Rezension)
Die Macht der Frau

Jonas Hassen Khemiri: "Alles, was ich nicht erinnere" (Rezension)
Ein ungeklärter Todesfall

Dragan Velikić: "Jeder muss doch irgendwo sein" (Rezension)
Selbstporträt mit Mutter oder Der mutmaßliche Lebensrückstand des Schreibenden

Vicente Alfonso: "Die Tränen von San Lorenzo" (Rezension)
Wahrheitssuche in Mexiko

Adolf Muschg: "Der weiße Freitag" (Rezension)
Erzählung vom Entgegenkommen. Auf Leben und Tod

Péter Esterházy: "Bauchspeicheldrüsentagebuch" (Rezension)
Der bewegende Abschied eines Großen

Peter Marginter: "Der Kopfstand des Antipoden" (Rezension)
Philosophische Turnübungen in einem österreichischen Grenzstädtchen und auf einer entlegenen Insel

Marianna D. Birnbaum: "Die Flucht der Jahre" (Rezension)
Péter Esterházy im Gespräch. Ein buntes Selbstporträt

Matteo Strukul: "Medici. Die Macht des Geldes" (Buchvorstellung)
Der erste Band der historischen Romanreihe

Jostein Gaarder: "Ein treuer Freund" (Rezension)
Eine Geschichte, die den Außenseitern dieser Welt gewidmet scheint

Franzobel: "Das Floß der Medusa" (Rezension)
Vom nackten Überlebenskampf

Jón Kalman Stefánsson: "Etwas von der Größe des Universums" (Rezension)
Alle Wege führen nach Keflavik