(...)
Der Wal hörte das Rauschen des heranbrausenden Bootes, warf sich herum und bot den Angreifern die Stirn. Im Wenden sichtete er den heranscherenden schwarzen Schiffsrumpf der Pequod. Plötzlich stürzte er sich auf den herannahenden Bug des Schiffes und schlug die Kiefer zusammen. Der Gischt schäumte wie ein Sprühregen empor.
Ahab taumelte, er schlug sich gegen die Stirn. "Ich bin blind!"
"Der Wal! Der Wal!" schrie die erschrockene Mannschaft auf.
"Rudert, rudert! Öffne dich, Meer, damit Ahab auf seine Beute niederstoßen kann, zum allerletzten Mal, ehe es endgültig zu spät ist. Jetzt sehe ich wieder: Das Schiff! Das Schiff! Reißt weg, Leute, aber rettet mein Schiff!"
Als die Männer das Boot mit gewaltigen Riemenschlägen durch die heftige See trieben, gaben die beiden Bugplanken nach, gegen die sich der Wal gewälzt hatte. Sofort war das Boot vollgeschlagen und lag hilflos auf den Wellen. Die Mannschaft watete im Wasser und versuchte das Leck zu stopfen und das 
Wasser auszuschöpfen.
Auch Taschtego sah in diesem Augenblick vom Topp aus den Wal, die Hand sank ihm herab. Unten auf dem Bugspriet standen Starbuck und Stubb und sahen wie er das herannahende
Ungeheuer.
"Der Wal! Der Wal! Luv an! Geh in den Wind! Alle guten Geister, verlasst uns jetzt nicht! Er wendet, er kommt gerade auf uns zu. Er stößt mit seiner Stirn erbarmungslos gegen das Schiff. O du mein Gott, steh uns bei!"
Fast alle standen, ohne etwas tun zu können, wie gelähmt auf dem Vorschiff, einen Hammer, ein Stück Planke, eine Harpune oder eine Lanze immer noch in der Hand, wie sie gerade mitten in ihrer Arbeit von dem Schrei aufgeschreckt worden waren. Sie starrten auf den Wal. Sein Kopf zuckte langsam hin und her. Als jetzt die weiße Stirn mit voller Wucht den Bug rammte, taumelten Schiff und Mannschaft. Einige der Männer warf es der Länge nach hin, und oben in den Toppen schwankten die Harpuniere. Drunten hörten die Männer das Wasser durch das Leck mit der Wucht eines Wildbachs hereinbrausen.
(...)


(aus dem "Moby Dick" von Herman Melville)
... Buch  bestellen ...