Donna Leon

Donna Leon wurde am 28. September 1942 in New Jersey (USA) geboren. Im Alter von 23 Jahren begab sie sich nach Europa, um in Perugia und Siena weiterzustudieren. Sie arbeitete als Reiseleiterin in Rom, als Werbetexterin in London und als Lehrerin an amerikanischen Schulen in Europa und Asien. In der Nähe von Venedig, wo Donna Leon seit 1981 lebt, lehrt sie englische und us-amerikanische Literatur an einer nahegelegenen Universität.
Wie sie zum Schreiben kam? Durch ihre Leidenschaft für die Oper: Während des Besuchs einer Probe im venezianischen Opernhaus "La Fenice" ärgerte sich ihr Begleiter: "Ich könnte den Dirigenten umbringen!" Worauf Donna Leon antwortete: "Ich mach's für dich, aber in einem Roman". Dieser Roman sollte den Titel "Venezianisches Finale" tragen und der Beginn einer Serie von Kriminalromanen mit Commissario Brunetti als Hauptfigur sein ...

"Heimliche Versuchung. Commissario Brunettis siebenundzwanzigster Fall"
Als eine Bekannte von Paola in der Questura vorspricht, glaubt Brunetti zunächst, sie mache sich unnötig Sorgen um ihre Familie. Da wird ihr Mann im Koma ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Überfall und Verbindungen ins Drogenmilieu liegen nah. Konkrete Anhaltspunkte fehlen. Und doch stößt der Commissario allerorten auf Betrügereien, ja sogar auf ein Leck in der Questura. Fakten bekommt er keine zu fassen, geschweige denn einen Täter. Aber sein Gerechtigkeitssinn lässt ihm keine Ruhe.
November in Venedig. Eigentlich eine friedliche Zeit. Wo keine Touristen, da auch keine Zwischenfälle? Brunettis Alltag verläuft geruhsam, bis Professoressa Crosera, eine Kollegin seiner Frau, in der Questura erscheint. Der Commissario soll die Privatschule ihres Sohnes observieren, weil dort angeblich mit Drogen gehandelt wird. Wenig später wird ihr Mann am Fuß des Ponte Forner bewusstlos aufgefunden. Ein Zusammenhang mit der Drogenszene erscheint naheliegend. Doch so einfach ist es nicht. Die Wege des Verbrechens sind so verschlungen wie die Calli von Venedig. Gelder fließen durch unvermutete Kanäle. Es wird für Brunetti zur persönlichen Herausforderung, nach dem Rechten zu sehen. (Diogenes)
Buch bei amazon.de bestellen


"Stille Wasser" (Rezension)
"Ewige Jugend" (Rezension)
"Endlich mein" (Rezension)
"Tod zwischen den Zeilen" (Rezension)
"Das goldene Ei" (Rezension)
"Tierische Profite" (Rezension)
"Tiere und Töne. Auf Spurensuche in Händels Opern" (Rezension)
"Schöner Schein" (Rezension)
"Das Mädchen seiner Träume" (Rezension)
"Wie durch ein dunkles Glas" (Rezension)
"Blutige Steine" (Rezension)
"Verschwiegene Kanäle" (Rezension)
"Die dunkle Stunde der Serenissima" (Rezension)
"Das Gesetz der Lagune" (Rezension)
"Feine Freunde" (Rezension)
"Beweise, dass es böse ist" (Rezension)