fototermin usw.

gleich unterhalb des gürteltals, wo der plastikriemen die fettberge teilt, bauscht sich das hüftspeckgebirge, sicher unter drei laufmetern trachtenvorhang, dankenswerterweise zugezogen. am unteren saum stochern zwei halbfettstämme vertiefungen in den teppich, eingerahmt von schlafflederpumps. schiefgelatschte absätze: schuherosion im zeitraffer.
gürtelaufwärts: schaumrollenbauch, schweinsrouladen dünsten im mieder. push-up-bra, push-down-strumpfhose; pushen, egal wohin, hauptsache, weg von der mitte. ein hals entquillt der rüschenbluse wie majonäse ihrer tube: geil, faltig. die plusterärmel angefüllt mit greifarmen, die bis zum handgelenk fleischgewordene tatsachen sind. diese schwappen dem knipser formatfüllend
vors objektiv. gier, aber gewaltige!

eine wortpranke in dolby-stereo: "willst?"

und als dann später zwei flächen schamhaare wie klettverschlüsse ineinander verfädelt sind und die sonne gerade noch ins leintuch beißt, sind schweißborsten versandet und genusswellen verebbt. inzwischen wieder selchroller im gemüt, wanderdünen am gaumen und den nachgeschmack nummer neunundsechzig zwischen den diversen lippen.

(Felix Grabuschnig)