Nach dem Weggang des Salats

Zuletzt begannen manche Pflanzen mit den Menschen zu reden.
Die Gingkobäume legten schon im Juli gelbe Blätter auf die Straßen. Nach dem Weggang des Salats sahen die Hammel ihre Schlächter mitleidig an. Ihr braucht ihn doch, von unserem Fett allein könnt ihr nicht leben. Nur die Fichten schauten noch grün ins Tal. Sie wußten, bald würden die Menschen ihnen Ehre antun. Sie würden heraufkommen, um ihre Zweige zu kauen und ihr Harz zu lecken in den wenigen Tagen, die ihnen noch blieben. Dann würde der giftige Hauch mit der Zeit verschwinden, und die Natur konnte wieder beweisen, daß sie auch schön war, wenn keine Menschen sie besangen.


 

(aus dem Buch "Aus der Welt des Dreisprungs" von Rupprecht Mayer)