Linn Ullmann: "Die Unruhigen"

Buchvorstellung


Sehen, sich erinnern, verstehen. Alles hängt davon ab, wo du stehst.

Als sie zum ersten Mal nach Hammars kam, war sie ein knappes Jahr alt und ahnte nichts von der großen und umwälzenden Liebe, die sie dorthin geführt hatte. Im Grunde waren es drei Lieben.
Vater und Tochter sitzen mit einem Aufnahmegerät zwischen sich zusammen. Ihr Plan lautet, das Altern in einem Buch zu dokumentieren, das sie gemeinsam schreiben wollen. Als sie ihn endlich in die Tat umsetzen wollen, hat das Alter ihn in einer Weise eingeholt, die ihre Gespräche unvorhersehbar und unzusammenhängend macht.

"Die Unruhigen" ist ein genreüberschreitender Roman über ein Kind, das es nicht erwarten kann, erwachsen zu werden, und Eltern, die am liebsten Kinder sein wollen, über Erinnerungen und Vergessen und die vielen Geschichten, die ein Leben ausmachen.

Linn Ullmann ist eine der bedeutendsten Autorinnen Skandinaviens. Ihre Romane sind vielfach preisgekrönt und in 30 Sprachen übersetzt, anno 2017 erhielt sie von der "Schwedischen Akademie" den "Doubloug-Preis" für ihr Gesamtwerk. Für "Die Unruhigen" erhielt sie den "Hörerpreis des Norwegischen Rundfunks", der Roman war für den "Kritikerpreis" und den "Nordischen Literaturpreis" nominiert. Eine Bühnenfassung wird im Herbst 2018 am "Königlichen Dramatischen Theater Stockholm" unter der Regie von Pernilla August ihre Uraufführung haben.


Linn Ullmann: "Die Unruhigen"
(Originaltitel: "De Urolige")
Aus dem Norwegischen von Paul Berf.
Luchterhand, 11.06.2018. 416 Seiten.
Buch bei amazon.de bestellen

Digitalbuch bei amazon.de bestellen

(Quelle: Information des Verlags.)