Matteo Strukul: "Medici. Die Macht des Geldes"

Buchvorstellung


Der erste Band der historischen Romanreihe

Morde, Intrigen, Verschwörungen: die Medici und ihr blutiger Weg zur Macht.
Florenz im Februar 1429: Als der Bankier Giovanni de‘ Medici stirbt, hinterlässt er ein enormes Vermögen und ein hervorragend funktionierendes Netzwerk. Seine Söhne Cosimo und Lorenzo sollen gemeinsam die Leitung von Familie und Geschäft übernehmen.
"Politisch nüchtern, im eigenen Leben maßvoll zurückhaltend, aber entschlossen im Handeln" - das sind die fundamentalen Verhaltensregeln, die Giovanni seinen Söhnen sterbend aufträgt. Doch so einfach lässt sich sein letzter Wunsch nicht erfüllen, denn Giovanni hatte mächtige Feinde. Vor allem der verschlagene und blutrünstige Rinaldo degli Albizzi kennt nur ein Ziel: die Vorherrschaft in Florenz zu übernehmen. Und dafür ist ihm jedes Mittel recht ...

Matteo Strukul wurde 1973 in Padua geboren. Er hat Jura studiert und in Europäischem Recht promoviert. Er gehört zu den neuen Stimmen der italienischen Literatur und hat sich bisher vor allem als Autor von Spannungsliteratur einen Namen gemacht, die für die wichtigen italienischen Literaturpreise nominiert wurden. Strukul lebt mit seiner Frau Silvia abwechselnd in Berlin, Padua und Transsilvanien.


Matteo Strukul: "Medici. Die Macht des Geldes"
Aus dem Italienischen von Christine Heinzius, Ingrid Exo.
(Originaltitel "I Medici. Una dinastia al potere")
Goldmann, 20.03.2017. 448 Seiten.
Buch bei amazon.de bestellen

Digitalbuch bei amazon.de bestellen

(Quelle: Information des Verlags.
Sämtliche Angaben ohne Gewähr.)